Masterplan Spijkenisse für eine attraktive Stadt mit Zukunftsperspektive

04 10 2017

Masterplan Spijkenisse für eine attraktive Stadt mit Zukunftsperspektive
Gemeinsam mit der Gemeinde Nissewaard -eine junge Gemeinde südlich von Rotterdam, die 2015 durch Zusammenlegung der Gemeinden Spijkenisse und Bernisse entstanden ist –erstellt De Zwarte Hond einen Masterplan für Spijkenisse. Mit diesem Masterplan wird eine langfristige Zukunftsvision formuliert, mit der eine attraktive, vitale und zukunftssichere Wohn- und Arbeitsstadt bis zum Jahr 2040 auf den Weg gebracht werden soll. Der Masterplan wird nach der Inkraftsetzung durch den Stadtrat in einem Entwicklungsprogramm weiter ausgearbeitet werden, in dem Maßnahmen und Weichenstellungen beschrieben werden, die kurzfristig umgesetzt werden müssen, um die langfristigen Ziele erreichen zu können.

Spijkenisse ist ein ehemaliger Stadtentwicklungskern aus den 1950er- bis 1970er-Jahren und sieht sich mit einer Reihe von sozial-ökonomischen, gesellschaftlichen und räumlichen Aufgaben konfrontiert: einem Ungleichgewicht im Wohnungsangebot und in der Bevölkerungszusammensetzung, die unter anderem eine grundlegende Umstrukturierung des veralteten Wohnungsbestands und eine Verbesserung der unzureichenden Erschließung erfordern. Hinzu kommt, dass Spijkenisse im Zuge der weltweiten Finanzkrise mit akuten Problemen bei der Grundstücksvermarktung zu kämpfen hat. Gleichzeitig bietet die große Wohnungsbauaufgabe in der Provinz Südholland auch Möglichkeiten und Chancen. Zudem bilden die folgenden Faktoren ein starkes Fundament für eine neue Urbanisierung: die derzeitige Infrastruktur mit ihrem Anschluss an das Metronetz Rotterdam; Spijkenisse ist ein Teil der bandartigen Urbanisierungsstruktur aus Metropolregion Rotterdam Den Haag und den sogenannten Drechtsteden (Alblasserdam, Dordrecht, Hendrik-Ido-Ambacht, Papendrecht, Sliedrecht und Zwijndrecht); Spijkenisse liegt im Zugangsgebiet zum Delta der Provinz Zeeland; hinzu kommt außerdem die Verstärkung der Nachhaltigkeit des Rotterdamer Hafens. Der Masterplan wird am 6. Dezember 2017 vom Stadtrat von Nisseward in Kraft gesetzt.

Verwandt

Alle Artikel