Grundschule De Vlinder

Projekt    Slideshow    Projektdaten
Schule fügt sich in Parklandschaft ein
Die Grundschule De Vlinder ist ein beeindruckender Anblick im Groninger Stadtteil Ter Apel. Das Gebäude variiert die traditionelle Form einer Schule mit Klassenzimmern auf beiden Seiten eines zentralen Korridors. Auffallend sind die runden Formen und die natürlichen und fröhlichen Farben, die eine anregende Umgebung schaffen und der Erlebniswelt des Kindes entgegenkommen. De Vlinder gilt als Musterbeispiel einer nachhaltigen, lebendigen Schule.

"In der Gestaltung und im Design schafft die Schule einen geschützen Ort für die Schüler."

"Es gibt eine gutes Miteinander zwischen der Gemeinde, der Schule und dem Architekten und das hat zu einem schönen Gebäude geführt."

Ausgangspunkt für den Entwurf der Grundschule De Vlinder war ein traditionelles Schulgebäude. Allerings hat man hier alles konventionell Eckige weggelassen und stattdessen eine runde Formensprache gewählt. Kreisräume befinden sich zu beiden Seiten des zentralen Korridors; so dass der Grundriss des Gebäudes an die Form eines Schmetterlings erinnert. Die Schule erhielt eine fröhliche Fassade, deren Farbpalette aus Grün-, Gelb- und Orangetönen zu allen Jahreszeiten mit den Farben der Blätter auf den Bäumen korrespondiert.

Die Schule steht als Pavillon in einem Park. Der Standort ist mit einer Buchenhecke eingehegt und hat einen offenen Charakter ohne Zäune oder Trennwände. Der Schulhof und der Rasen wurden in der Atmosphäre des Schulgebäudes abgerundet. Dies führte zu einem freundlichen und gut organisierten Bereich, in dem Kinder jeden Alters auch außerhalb der Schulstunden spielen können. Beleuchtung ermöglicht es, dass die Skatebahn auf dem Gelände auch abends sicher genutzt werden kann.

Im Inneren bieten die Räume eine freundliche, sichere Lernumgebung mit abgerundeten Formen. Durch die großen Fenster gibt es viel Tageslicht und Blick auf die grüne Umgebung. Die Klassen strahlen Einfachheit und Ruhe aus, weil zum Beispiel Heizkörper fehlen. Der Entwurf ist so einfach und klar, dass die Klassenzimmer in Zukunft leicht an Veränderungen angepasst werden können, etwa an Schrumpfung oder Wachstum der Schülerzahl. Auf dem Dach wird künftig auch eine Erweiterung möglich sein.
Die Schule ist mit einem automatisierten Klima- und Prozessmanagementsystem ausgestattet. Eine Fußbodenheizung mit wetterabhängiger Wassertemperaturregelung sorgt für ein angenehmes und gesundes Raumklima, das für jeden Raum separat eingestellt werden kann. Weitere Einrichtungen wie Systeme zur Wärmerückgewinnung und Lüftung, tageslichtgesteuerte Beleuchtung und Anwesenheitssensoren sorgen für optimalen Komfort für Lehrerende und Kinder. Alle technischen Einrichtungen sind auch auf mögliche Veränderungen in der Zukunft ausgelegt, bei denen mehr oder weniger Kinder das Gebäude nutzen werden.

Projektdaten

Projekt
Grundschule De Vlinder

Standort
Ter Apel , Niederlande

Umgebung
Grundschule mit Sporthalle

Auftraggeber
Gemeente Vlagtwedde

Umfang
1.580 m2

Abbildungen
Harry Cock, Kees Rutten

Erfahren Sie mehr?

Henk Stadens
Henk Stadens
Architekt | Partner
E-Mail
LinkedIN

Verwandt

Alle Projekte