Multifunktionales Zentrum 't Huys te Crooswijk

Projekt    Slideshow    Projektdaten
Mittelpunkt des neuen Stadtteils
Im Stadtteil Nieuw Crooswijk in Rotterdam finden in den kommenden Jahren prägende Umstrukturierungen statt. Die ehrgeizig gesteckten Ziele sehen vor, mit einem hohen Qualitätsanspruch eine Vielzahl neuer Wohnungen unterschiedlichster Typologien mit den dazugehörigen Versorgungseinrichtungen zu schaffen. Viel Aufmerksamkeit gilt dem Erhalt der bestehenden Grünstruktur und der besonderen Detaillierung des typisch Rotterdamer Mauerwerks.

"Herausfordernd war die besondere Lage dieses Gebäudes: einerseits liegt es im Herzen des Viertels, andererseits grenzt es an einen Friedhof an. Im Ergebnis ist ein offenes und helles Gebäude entstanden, das ikonischen Charakter für das Viertel entwickeln kann.“

"Die Aufgabe, ein attraktives und zugleich praktisches Schulgebäude zu schaffen, war nicht einfach: Auf einer relativ kleinen Fläche mussten viele nutzbare Quadratmeter geschaffen werden."

Als ersten Ansatz der Umstrukturierung ist De Zwarte Hond gefragt worden, ein multifunktionales Zentrum zu entwerfen. Eine komplexe Aufgabe; es mußte nicht nur ein sehr ansprechendes sondern zugleich auch ein praktisches und multifunktionales Gebäude werden. Auf einer relativ kleinen Fläche sollte eine hohe Anzahl an effektiver Nutzfläche kreiert werden. Die zweite Herausforderung bestand in der besonderen Lage des Gebäudes: auf der einen Seite im Herzen des Stadtteils und auf der Rückseite angrenzend an einen alten Friedhof. Der Entwurf resultiert aus einem offenen und klaren Bau der mittlerweile als Ikone des Viertels fungiert.

Der Vorplatz und die hohe zentrale Eingangshalle gehen fließend ineinander über, wodurch trotz der knappen Grundfläche ein wertvoller offener Raum entsteht. Der ‚Innen-Außen-Raum‘ ist Schulhof, Spielplatz für die Kinder und Begegnungsraum für alle Besucher und Benutzer des Gebäudes. Um diesen zentralen Platz herum sind die verschiedenen Funktionen des Gebäudes angeordnet. Direkt neben der Kindertagesstätte befindet sich in einem kleinen Patio ein eigener abgeschlossener und geschützter Außen-Spielplatz mit einem speziell für diesen Außenraum entworfenen Spielmöbel.
Aus Respekt vor dem noch aktiv genutzten Friedhof sollte kein direkter Einblick aus den Schulräumen auf den Friedhof möglich sein. Um dennoch auch auf dieser Seite des Zentrums Tageslicht eintreten zu lassen, wurde ein großer Einschnitt ins Gebäude gezogen und hoch angeordnete Fenster aus farbigem Glas in den Giebel integriert. Eine weitere Vorgabe war die Erhaltung von zwei wunderschönen Platanen auf dem Platz. Die Schule faltet sich in einer langen Schlaufe um die großen Bäume und den Patio herum. Durch die hohe gläserne Eingangssituation besteht von jedem Geschoss aus visueller Kontakt mit dem alten Baumbestand. Das multifunktionale Zentrum ist ein offenes und zugleich robustes Gebäude, das sich hervorragend in die umliegende Architektur einfügt und seine Vorreiterrolle für die Neustrukturierung von Nieuw Crooswijk mit Bravour besteht.

"Neben dem Kontext und dem Programm waren der Masterplan sowie das Gestaltungshandbuch für Crooswijk ausschlaggebend für das Exterieur der Gemeindeschule. Vorgegeben war, dass mit Backstein gebaut wird, um die historischen Qualitäten und die Einbindung in die Nachbarschaft zu wahren.“

Projektdaten

Projekt
Multifunktionales Zentrum 't Huys te Crooswijk

Standort
Rotterdam, Niederlande

Umgebung
Schulzentrum mit Kindertagesstätte, Nachmittagsbetreuung, Nachbarschaftshaus und Begegnungszentrum

Auftraggeber
Gemeente Rotterdam

Zeitraum
2005 - 2009

Umfang
3.670 m2

Abbildungen
ScagliolaBrakkee

Erfahren Sie mehr?

Bart van Kampen
Bart van Kampen
Architekt | Partner
E-Mail
LinkedIN

Verwandt

Alle Projekte