De Caap

Projekt    Slideshow    Projektdaten
Triebfeder für die Transformation des Gewerbeparks Rivium
Der Gewerbepark Rivium in Capelle aan den IJssel befindet sich im Wandel und entwickelt sich zu einem attraktiven Mischgebiet für Wohnen und Arbeiten. Eine Entwicklung mit Mehrwert für die Region. Im Auftrag von Woonfront Rivium Capelle aan den IJssel entwirft De Zwarte Hond De Caap, einen nachhaltigen, dynamischen Wohnblock, der die Randbedingungen für ein lebendiges Wohnviertel definiert. Mit mehr als 1500 Wohnungen und umfangreichen Einrichtungen wird De Caap zur Triebfeder für die weitere Gebietsentwicklung von Rivium.

Rivium wird im Laufe der nächsten Jahre einer großen Transformation unterzogen und wandelt sich vom Gewerbegebiet in ein attraktives Wohnviertel mit ca. 5000 Wohnungen. Damit erhält Capelle aan den IJssel einen städtischen Elan. Gemeinsam mit dem Rivium Boulevard bildet De Caap das Zentrum des neuen Stadtviertels. Die neuen Bewohner sorgen für Dichte und schaffen damit die Voraussetzung für einen lebendigen Stadtteil. De Caap erhöht damit die städtische Qualität und definiert die Randbedingungen für den Rest des Gebietes.

„Die sorgfältige Kombination und Ausgestaltung der unterschiedlichen Maßstabsebenen machen den großen Wohnblock De Caap in seiner Art einzigartig.“

Vielseitig
Das neue Viertel wird divers und vielseitig. So auch De Caap. In dem großen Block sind sowohl Eigentumswohnungen als auch Mietwohnungen in unterschiedlichen Größen untergebracht: Studios, Appartements, großzügige Penthouses und in den unteren Geschossen gestapelte Maisonetten, die direkt von der Straße oder vom Innenhof aus zugänglich sind. Darüber hinaus befinden sich in der Erdgeschosszone 10.000 m² an Geschäftslokalen, sodass Rivium hier zu neuem Leben erweckt wird.

Dynamisch
Das Gebäude wird mit seiner Höhe von 150 Metern von Weitem sichtbar sein und damit zum Wahrzeichen des neuen Rivium. Der Maßstab ist groß, nähert man sich jedoch dem Bauwerk, springt die raffinierte Detaillierung ins Auge. Im Entwurf wurde besonderes Augenmerk auf eine lebhafte Erdgeschosszone gelegt, mit Geschäften und Gastronomiebetrieben und dazwischen die Haustüren der Maisonette-Wohnungen. Das strahlt eine gewisse Intimität und Zugänglichkeit aus und sorgt für soziale Interaktion. Eine besonders städtische Ausstrahlung erhalten die gemeinschaftlichen Hauseingänge zu den übrigen Wohnungen. Diese Stadtfoyers bieten Raum für längeres Verweilen, für Begegnungen, Platz zum Arbeiten und sich Erholen, und verbinden die Straße mit dem großen Innenhof - eine grüne Oase der Ruhe. Weiter sind in De Caap ein großer Supermarkt und ein Food-Court untergebracht.

„Das Gebäude wird mit seiner Höhe von 150 Metern von Weitem sichtbar sein und damit zum Wahrzeichen des neuen Rivium. Der Maßstab ist groß, nähert man sich jedoch dem Bauwerk, springt die raffinierte Detaillierung ins Auge.“

Mobilität der Zukunft
De Caap wird ein moderner Stadtblock und legt besonderes Augenmerk auf nachhaltige Mobilität. Der Schwerpunkt liegt dabei auf umweltfreundlichen Verkehrsmitteln wie dem Fahrrad und dem selbstfahrenden, elektrischen ParkShuttle. Durch eine attraktive Anordnung und Gestaltung der Fahrradabstellplätze wird die Nutzung des Fahrrads weiter stimuliert. So entsteht eine neue Mobilität. Die Autos werden in einer Tiefgarage und einer oberirdischen Garage mit acht Geschossen geparkt. Die Garage kann in Zukunft, wenn die Autonutzung zurückgegangen ist, umgestaltet werden und eine neue Funktion erhalten.

Drei Maßstabsebenen
Jeder Maßstab des Entwurfs erfordert spezifische Strategien. De Zwarte Hond schafft eine kraftvolle ikonische Form, die in ihrer Größe auf regionaler Ebene wirkt. Innerhalb des Viertels sorgen die stufenförmigen Gebäudeteile für attraktive Straßenprofile und verhindern Beeinträchtigungen durch den Wind. Die sorgfältig detaillierte Erdgeschosszone sorgt schließlich für eine gute Anbindung auf Straßenebene und eine hohe Attraktivität für die Menschen, die hier wohnen und einkaufen. Die sorgfältige Kombination und Ausgestaltung der unterschiedlichen Maßstabsebenen machen den großen Wohnblock De Caap in seiner Art einzigartig.

Projektdaten

Projekt
De Caap

Standort
Capelle aan den IJssel, Niederlande

Auftraggeber
Woonfront Rivium Capelle aan den IJssel BV

Umfang
198.000 m2

Abbildungen
De Zwarte Hond

Erfahren Sie mehr?

Eric van Keulen
Eric van Keulen
Business Director | Partner
E-Mail
0031653236093
LinkedIN

Verwandt

Alle Projekte