Health Hub Roden

Projekt    Slideshow    Projektdaten
Gebäudetransformation in ein innovatives Business Center
Im Health Hub Roden in der Nähe von Groningen sind diverse (Forschungs-) Einrichtungen und Organisationen gebündelt worden, die sich mit dem Konzept des sogenannten Healthy Ageing – der Förderung des gesunden Alterns – beschäftigen. De Zwarte Hond hat das zweite Obergeschoss dieses Gebäudes komplett transformiert und einen offenen, flexiblen Arbeitsbereich geschaffen, der die Zusammenarbeit von Forschung (Wissenschaftler, Dozenten, Studierende), Pflegeunternehmen sowie Pflege- und Wohlfahrtseinrichtungen an Studien und innovativen Lösungen zu den Problemen der täglichen Praxis des Pflegesektors ermöglicht. Das vorhandene Labor entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen. Es sollte mit den Bürobereichen für den Austausch untereinander und kurze Kommunikationswege zwingend miteinander in Verbindung stehen, gleichzeitig aber muss das Laborpersonal die Untersuchungen ungestört ausführen können.

Der Entwurf von De Zwarte Hond sieht daher eine Zweiteilung des Geschosses in Labor und Büros vor, bei der die Gliederung in zwei Bereiche durch eine durchgehende Glaswand erfolgt. Diese sorgt nicht nur für Transparenz und strahlt Offenheit aus, sondern stellt gleichzeitig auch die erforderlichen Bedingungen für die Laborarbeit sicher. Der gesamte Arbeitsbereich jenseits des Labors ist äußerst flexibel gehalten und weist einen rauen Charme auf. In diesem Bereich wurden verschiedene Arbeitsatmosphären und diverse Arten von Arbeitsplätzen geschaffen; so gibt es einerseits introvertierte Räume für individuelles Arbeiten und andererseits Bereiche für diverse Formen von Meetings und Gruppenarbeit. Das Personal der Unternehmen und die Studierenden nutzen diese Bereiche gleichermaßen. Das stimuliert die Begegnung und den Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis.

"Wir teilen unser Wissen, um gemeinsam neue Ideen umzusetzen. Wir entwickeln uns weiter und tauschen uns darüber aus, was gut läuft und was vielleicht noch nicht klappt. Wir arbeiten an Innovationen in der Medizin: auf kurze und auf lange Sicht, in kleinen und in großen Gruppen."

Entwurf und Ausführung waren in diesem Projekte sehr eng miteinander verbunden. Lösungen wurden an Ort und Stelle entwickelt und skizziert. Hierbei waren eine umfassende Beratung sowie die Koordination des komplexen Gesamtgefüges von entscheidender Bedeutung. Qualitätskontrolle vor Ort, der Einkauf der Produkte, die Auswahl von Zulieferern und Partnern, sowie die Einhaltung des Budgets lagen dabei in einer Hand. Diese integrale und spezielle Arbeitsmethode versetzte die Projektbeteiligten in die Lage, dieses Bauvorhaben innerhalb des zielgebundenen Budgets und der vorgegebenen engen Zeitschiene umzusetzen.

Projektdaten

Projekt
Health Hub Roden

Standort
Roden, Niederlande

Umgebung
Umnutzung: Offener, flexibler Arbeitsbereich mit Laboren und modernem Bürokonzept

Auftraggeber
Health Hub Roden

Zeitraum
2015 - 2016

Umfang
1.550 m2

Abbildungen
Harry Cock

Erfahren Sie mehr?

Tjeerd Jellema
Tjeerd Jellema
Architekt
E-Mail
LinkedIN

Verwandt

Alle Projekte