Hotel Prinsenhof

Projekt    Slideshow    Projektdaten
600 Jahre altes Monument wird zum Luxushotel
Der Prinsenhofkomplex im Zentrum von Groningen hatte in den vergangenen 600 Jahren eine Vielzahl von Funktionen. Das Gebäude wurde mehrfach umgebaut, und der Zahn der Zeit hat seine Spuren im Gebäude deutlich hinterlassen. Nach jahrelangem Leerstand wurde das Gebäude im Auftrag einer Reihe renommierter Groninger Unternehmer und in Zusammenarbeit mit dem Groninger Monumenten Fonds restauriert und zu einem Luxushotel umgebaut.
Es wurde zunächst eine gründliche Untersuchung und Bestandsaufnahme des Gebäudekomplexes vorgenommen. Die unnötigen Anpassungen des Gebäudes wurden so weit wie möglich entfernt, der Gebäudekomplex wurde auf die ursprüngliche Substanz reduziert. Die vorhandenen Teile wurden sorgfältig restauriert und die neuen Hotelzimmer sowie Lobby, Café und Restaurant sorgfältig in die bestehende architektonische Struktur integriert. Für das Finish wurden traditionelle Materialien gewählt, die unkonventionell und mit Liebe zum Detail verarbeitet wurden.

„Der Prinsenhof wurde fachkundig in ein modernes, attraktives Hotel mit wunderschönen, luxuriösen Zimmern und einem ausgezeichneten Restaurant renoviert, wo auch das Frühstück serviert wird.“

„Alle verwendeten Materialien sind haltbar, vor allem Naturstein und Holz. Aus Erfahrung mit diversen Renovierungsprojekten wissen wir, dass diese Materialien nie ersetzt werden müssen. Auch weil sie den Charakter des Gebäudes bestimmen.“

Der Prinsenhofkomplex in Groningen hat eine weltberühmte Geschichte. Im 13 Jahrhundert wurde es als Bruderhaus gebaut, in dem die Mönche des Ordens „Gemeenen levens“ arbeiteten und wohnten. Später residierte der erste Bischof von Groningen und Drenthe in dem Gebäude. Dieser erweiterte das Gebäude um eine Anzahl Flügel. Ende des 16. Jahrhunderts wurde der Hof durch den Statthalter in Gebrauch genommen, dem Prinzen von Nassau, an den der Hof seinen Namen zu danken hat.

Nach einem weitreichenden Abriss in 1795 wurde das Gebäude erst nationaler Hof, dann in 1808 ein (französisches) Militärkrankenhaus und ab 1898 Kaserne des Grenzschutzes. Ab 1924 verwahrloste das Gebäude zunehmend. In den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der Hof allmählich restauriert. Von 1945 bis 2005 war hier der Radio- und Fernsehsender RTV Noord untergebracht. Seit September 2005 stand das Gebäude leer.

Projektdaten

Projekt
Hotel Prinsenhof

Standort
Groningen, Niederlande

Umgebung
Luxushotel mit Restaurant, Café und grünem Innenhof

Auftraggeber
Prinsenhof Groningen B.V.

Zeitraum
2010 - 2012

Umfang
3.550 m2

Abbildungen
Bjorn Eerkes

Erfahren Sie mehr?

Henk Stadens
Henk Stadens
Architekt | Partner
E-Mail
LinkedIN

Verwandt

Alle Projekte