Studentenunterkünfte in Zwolle

Projekt    Slideshow    Projektdaten
Speichergebäude an einem grünen Platz
Am Rande der historischen Altstadt der Hansestadt Zwolle, am Fluss Zwarte Water, hat De Zwarte Hond knapp 360 Studios für Studenten realisiert. Das Ensemble dreier sieben- bis neungeschossiger Gebäuderiegel versteht sich als Reminiszenz an hanseatische Speicherhaus-Komplexe. Mit dem Projekt wurde nicht nur dringend benötigter Wohnraum für die steigende Studierendenzahl an der Fachhochschule Windesheim, sondern endlich auch ein angemessener und charakteristischer Stadteingang für den historischen Stadtkern von Zwolle geschaffen.

Die neue Studentenwohnanlage liegt zwischen dem historischen Zentrum und der Autobahn A 28. Die unzusammenhängende, diffuse städtebauliche Situation ohne besondere Qualitäten machte eine Transformation des Gebietes dringend erforderlich. Die Lage am Wasser war der Ausgangspunkt für den Entwurf des an Speicherhausarchitektur angelehnten Ensembles. Die unterschiedlich hohen Gebäude der Anlage zeichnen sich durch charakteristische Dächer und eine geradezu klassische Detaillierung aus. Die Gliederung in drei eigenständige Volumen, umgeben von öffentlichen Grünbereichen, schafft eine attraktive, überschaubare und dem Maßstab der Stadt Zwolle entsprechende Wohnumgebung. Zahlreiche Sichtbeziehungen zum Wasser und zur Innenstadt, wie auch ein erhöhtes Basketballfeld bieten eine Aufenthaltsqualität, die diesen öffentlichen Raum nicht nur für die Studierenden, sondern für alle Bewohner des Stadtzentrums interessant macht.

Die Gliederung in drei eigenständige Volumen, umgeben von öffentlichen Grünbereichen, schafft eine attraktive, überschaubare und dem Maßstab der Stadt Zwolle entsprechende Wohnumgebung.

Die drei Wohngebäude haben auberginefarbene und ockerfarbene Fassaden, die wechselweise zum Grünbereich oder zur Straße orientiert sind. So entsteht, zusammen mit dem Fassadenrhythmus und den Farbnuancen des gewählten Backsteins, aus allen Blickwinkeln ein lebendiges und abwechslungsreiches Fassadenbild. Auch die tiefen Fensterlaibungen tragen zu diesem Effekt bei. Sämtliche Studios sind mit raumhohen Fenstern ausgestattet, jeweils zwei werden stockwerkübergreifend optisch zusammengefasst, sodass die große Anzahl von Fenstern im Gesamtbild der Fassade weniger dominant in Erscheinung tritt.

Zukunftsbeständigkeit war ein wichtiger Ausgangspunkt des Entwurfs. Die Konstruktion zum Beispiel ist darauf ausgelegt, dass bei Bedarf zwei Studios von jeweils 28 m2 ohne großen Aufwand zusammengelegt werden können. Auf diese Weise könnten die Einraumeinheiten, in denen in Kürze 357 Studenten wohnen werden, beispielsweise in 20 Jahren auch in 180 Apartments oder ein Gründerzentrum für junge Unternehmen umgewandelt werden.

Die drei Wohngebäude haben auberginefarbene und ockerfarbene Fassaden, die wechselweise zum Grünbereich oder zur Straße orientiert sind. So entsteht, zusammen mit dem Fassadenrhythmus und den Farbnuancen des gewählten Backsteins, aus allen Blickwinkeln ein lebendiges und abwechslungsreiches Fassadenbild.

Projektdaten

Projekt
Studentenunterkünfte in Zwolle

Standort
Zwolle, Niederlande

Umgebung
357 Studentenwohnungen, Gemeinschaftsräume und Parkplätze

Auftraggeber
DLH Ontwikkeling, Zwolle

Umfang
31.000 m2

Abbildungen
Gerard van Beek

Erfahren Sie mehr?

Henk Stadens
Henk Stadens
Architekt | Partner
E-Mail
LinkedIN

Verwandt

Alle Projekte