Theater Zuidplein

Projekt    Slideshow    Projektdaten
Einladenenes kulturelles Herz in Rotterdam-Zuid
Das Zuidplein-Theater ist der neue kulturelle Hotspot von Rotterdam-Zuid. Ein neues Theatergebäude ersetzt den angrenzenden bestehenden Bau aus dem Jahr 1953 und beherbergt zwei Säle, ein Café/Restaurant und eine Zweigstelle der Rotterdamer Bibliothek. Entworfen von De Zwarte Hond, wurde das Zuidplein Theater von Heijmans und Ballast Nedam als Design/Build/Maintain-Projekt entwickelt und realisiert.

Das Zuidplein-Theater ist Teil des Hart van Zuid, einer regionenweiten öffentlich-privaten Partnerschaft, die sich um den Zuidplein und den Veranstaltungskomplex Ahoy konzentriert. In Zusammenarbeit mit der Stadt Rotterdam bauen Ballast Nedam und Heijmans hier Projekte wie das Rotterdamer Ahoy-Kongresszentrum, das Zwemcentrum Rotterdam (Schwimmbad), eine Erweiterung des Zuidplein-Einkaufszentrums, einen neuen Busbahnhof, ein Hotel sowie Wohnungen und Gaststätten. Auch der (öffentliche) Raum wird völlig neu gestaltet. Nach dem Zwemcentrum Rotterdam ist das Theater Zuidplein das zweite in Hart van Zuid realisierte Projekt.

Gesellschaftliche Bedeutung
Das Theater Zuidplein ist der Ersatz für das angrenzende alte Gebäude aus dem Jahr 1953, das nach Inbetriebnahme des neuen Gebäudes kreisförmig abgerissen werden soll. Die Lage im Zentrum des Hart van Zuid, direkt neben dem Bus- und U-Bahnhof, ist ideal, um Passanten zu einem Blick ins Innere zu verlocken, auch wenn sie normalerweise nicht in direkten Kontakt mit Kunst und Kultur kommen.

Die Bibliothek wird barrierefrei zugänglich sein und ein breites Spektrum an Aktivitäten im Bereich der Sprach- und Digitalkompetenz anbieten. Einheimische können sich hier treffen, Wissen erwerben, studieren, Erfahrungen sowie Meinungen austauschen. Natürlich sind auch junge Menschen sehr willkommen. Das Programm des Theaters ist breit gefächert und reagiert oft auf das Geschehen in der Nachbarschaft, der Stadt und der Region. Zusammen mit dem Café-Restaurant, das sieben Tage in der Woche geöffnet ist, entsteht so eine Einrichtung, die eine wichtige soziale Rolle in Rotterdam-Zuid spielen wird.
Schleier aus Aluminium
Das Theater Zuidplein hat ein kompaktes Volumen von etwa 12.500 m2. Wegen der Lärmschutzanforderungen sind die Theatersäle seitlich der U-Bahn-Linie angeordnet, was dem Gebäude einen geschlossenen, robusten Charakter verleiht. Die Ziegelfassade mit vertikalen Akzenten betont die Höhe des Bühnenturms. Im Kontrast dazu steht die halbtransparente Schleierfassade am Eingang, die aus eloxiertem Aluminium besteht. Die meisten öffentlichen Veranstaltungen finden in diesem Eingangsbereich statt. Tagsüber sorgt die offene Fassade für ein besonderes Lichtspiel im Innenraum und abends wird mir der Lichtabstrahlung der Eingangsbereich betont.

Die hohe Eingangshalle bildet das Herzstück des Gebäudes. Alle Funktionen haben eine direkte oder indirekte Beziehung zu diesem Saal - wo immer es etwas zu entdecken und zu tun gibt. Der Raum fungiert als eine Art Wohnzimmer für Rotterdam-Zuid und verfügt über eine zusätzliche Bühne für niedrigschwellige Aktivitäten wie Kindershows und andere nachbarschaftliche Initiativen. Auch Bands oder DJ's können hier auftreten oder Ausstellungen veranstalten. Tiefer im Inneren des Gebäudes befinden sich die beiden Theatersäle.
Die Innenarchitektur, die De Zwarte Hond in Zusammenarbeit mit BURO M2R entworfen hat, fügt sich nahtlos in die Architektur ein. Die Transparenz und die geschwungene Form des Voile spiegeln sich in verschiedenen Elementen im Inneren wider. Das Mobiliar von BURO M2R ist flexibel und mobil, sodass die Räume auf vielfältige Weise eingerichtet werden können. Der Überfluss an Stahl, nicht nur bei den Möbeln, sondern z.B. auch bei der Vertäfelung, verleiht dem Innenraum ein hippes Aussehen. Rote Polsterung und Bodenbeläge schaffen gleichzeitig eine typische und warme Theateratmosphäre.

"Das robuste Backsteingebäude hat an der Eingangs- und Empfangshalle eine kontrastierende Voile-Fassade aus eloxiertem Aluminium. Hier sind die meisten öffentlichen Funktionen des Gebäudes angesiedelt".

"In der Regel werden Kunden vor allem mit Stapeln von Papier konfrotiert. Indem man sie mit einem BIM-Modell viel konkreter einbezieht, erschließen sich Informationen und der Raumeindruck viel leichter. Auf einmal sahen sie die ganze Bandbreite der Design-Entscheidungen und es öffnet sich eine neue Welt."

Innovatiever Theatersaal
Der große Saal mit 600 Sitzplätzen weist zwei Besonderheiten auf. Das in Rotterdam ansässige Architekturbüro Studio RAP entwarf die akustischen Wände des Saals, die Publikum und Künstler in einer fließenden Bewegung umarmen. Der Entwurf besteht aus 6.000 einzigartigen dreieckigen Platten aus Aluminiumverbundstoff - eine unerwartete Materialwahl für einen Theatersaal. Mit Hilfe von Algorithmen werden diese Dreiecke so positioniert, dass eine optimale Akustik erreicht wird. Darüber hinaus brechen die roten Wände das Licht in unzählige Farbtöne, wodurch ein dynamisches und dennoch subtiles und warmes Farbenspiel entsteht.

Eine weitere Besonderheit ist die Art und Weise, wie dem Wunsch entsprochen wurde, den großen Saal für Stehkonzerte nutzbar zu machen. Anstatt auf Komfort zu verzichten und den Zuschauerraum mit einer Schiebetribüne auszustatten, wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Theater-Ratgeber eine Lösung gewählt, bei der die Bühne - die flächenmäßig größer ist als der Zuschauerraum - problemlos in einen stabilen multifunktionalen Zuschauerraum für bis zu 1000 stehende oder tanzende Besucher umgewandelt werden kann. Das Erdgeschoss und der Balkon werden dann durch eine Hubwand vom Rest des Auditoriums abgeschirmt.

Projektdaten

Projekt
Theater Zuidplein

Standort
Rotterdam, Niederlande

Umgebung
Haus der Künste mit Theater, Bibliothek, Ausstellungsräumen und Gastronomie

Auftraggeber
Hart van Zuid (Ballast Nedam/Heijmans) / Gemeente Rotterdam

Zeitraum
2015 - 2020

Umfang
12.500 m2

Besonderheiten
PPS Contract

Abbildungen
Scagliola Brakkee

Erfahren Sie mehr?

Bart van Kampen
Bart van Kampen
Architekt | Partner
E-Mail
LinkedIN

Verwandt

Alle Projekte