Witte de Withstraat 50

Projekt    Slideshow    Projektdaten
Kleiner Eingriff, große Wirkung: Museum öffnet sich nach außen
Zwei Institute für zeitgenössische Kunst (TENT und Witte de With) befinden sich seit 1990 in einem ehemaligen Mädchengymnasium an der Witte de Withstraat in Rotterdam. Von der Straße aus erschien das monumentale Gebäude wie eine geschlossene Festung. Passanten hatten keine Ahnung, was hinter den Mauern vor sich ging und fühlten sich nicht eingeladen, Ausstellungen der Institute zu besuchen. Die Kunstinstitute wiederrum hatten keine Möglichkeit, sich dem Publikum in der Stadt offen zu präsentieren.

Durch die Öffnung der Fassade und die Vergrößerung der Fenster wurde das Gebäude nun in ein transparentes und einladendes Museum umgewandelt. Beide Institute nutzen jetzt die Möglichkeit, ihre Exponate in Räumen direkt hinter den Fenstern zu zeigen und sich mit Ausstellungen zeitgenössischer Kunst zu profilieren.

Seit dem Umbau des Museums ist ein Anstieg der Besucherzahlen um 50% zu verzeichnen. Die Anzahl der Besuchergruppen hat sich verdoppelt.

Projektdaten

Projekt
Witte de Withstraat 50

Standort
Rotterdam, Niederlande

Umgebung
Umplanung eines historischen Gebäudes zu einem transparenten und einladenden Museum

Zeitraum
2006 - 2014

Umfang
2.500 m2

Besonderheiten
Die Möbel wurden von Studio Miessen (Berlin) entworfen; der Projektentwurf stammt von von Daan Zandbelt

Abbildungen
Aad Hoogendoorn

Erfahren Sie mehr?

Daan Zandbelt
Daan Zandbelt
Stadtplaner | Architekt | Partner
E-Mail
LinkedIN

Verwandt

Alle Projekte